Ausbildung zum Strategieberater (EKA e.V.)

Lade Veranstaltungen

Ausbildung zum Strategieberater (EKA e.V.)

Veranstaltungsbeginn:

10. September 2018

Veranstaltungsende:

26. Oktober 2018

Ort:

Wald Resort – Am Nationalpark Hainich
Hainichstrasse 5-11
99947 Weberstadt

Kosten :

€ 4724,30

Beschreibung:

Als Strategieberater sind Sie befähigt, Unternehmer, Führungsteams und Selbständige durch Strategieprozesse gemäß der Engpasskonzentrierten Strategie anzuleiten und auf dem Weg in die Alleinstellung und auf dem Weg zu guter Entwicklung zu begleiten.

Typischerweise brauchen Ihre potenziellen Klienten Unterstützung bei folgenden Fragen:

  • Wir leiden unter zu starkem Verdrängungswettbewerb und suchen deutliche Alleinstellungsmerkmale
  • Wir sind zu diversifiziert und brauchen Klarheit über mögliche Fokussierungen
    Wir sind ein erfolgreicher Spezialist und wollen wissen, wie wir sinnvoll diversifizieren können
  • Wir sind uns unklar, welche Richtung das Unternehmen in Zukunft einschlagen kann
  • Wir haben eine Geschäftsidee und würden diese gern auf Plausibilität überprüfen
  • Wir haben bereits deutliche Alleinstellungsmerkmale, haben aber nicht den Erfolg den wir uns erhofft haben. Am Ende des Kurses gibt es eine Abschlussprüfung in Form einer Fallpräsentation sowie einer Befragung dazu.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob die Ausbildung zum Strategieberater oder Strategiecoach für Sie die richtige ist, finden Sie hier weitere Antworten dazu.

Der Lehrgang zum Strategieberater richtet sich an Berater, Trainer und Personen, die ihre Beratungstätigkeit optimieren sowie Unternehmen, Verbände, Organisationen oder auch Einzelpersonen strategisch beraten und bei der Strategieentwicklung und -umsetzung begleiten möchten.

Formelle Voraussetzungen wie bestimmte Bildungsabschlüsse benötigen Sie nicht.

Ideale Voraussetzungen bringen Sie mit, wenn Sie bereits als Berater oder Beraterin tätig sind und mit der Engpasskonzentrierten Strategie ein weiteres, hoch wirkungsvolles Werkzeug einsetzen möchten. Herzlich willkommen sind Sie ebenso in dieser Ausbildung, wenn Sie als Selbständiger, Unternehmer oder Geschäftsführer ihre strategischen Kompetenzen erweitern wollen und dabei die Strategie ihres Unternehmens mit Hilfe dieser Methodik weiter entwickeln wollen.

Sollten Sie eine Selbständigkeit als Berater oder Beraterin planen ist es sinnvoll, wenn Sie bereits profunde Erfahrungen in der Unternehmensführung haben. Sehr stark profitieren werden Sie ebenso von der Ausbildung, wenn Sie aus dem Bereich Marketing/Werbung/Kommunikation stammen. Weniger sinnvoll ist Ihre Teilnahme, wenn Sie in kapitalmarkt-getriebene Konzernstrukturen eingebunden sind und nicht die erforderliche Macht besitzen um neue Strategien und Denkweisen im Unternehmen einzuführen.

Es ist ratsam, sich zuvor durch die hier empfohlene Lektüre mit der Philosophie der Engpasskonzentrierten Strategie vertraut zu machen

Modul 1

10.09.-11.09.2018

Modul 2

12.09.-13.09.2018

Modul 3

22.10.-23.10.2018

Modul 4

24.10.-25.10.2018

Abschlusstest vor der IHK-Erfurt

26.Oktober 2018

Der Kurs umfasst ca. 80 Unterrichtsstunden und 8 Seminartage, hinzu kommt der Prüfungstag.

30-50 Stunden Lehrzeit (je nach Lerntyp) sind zusätzlich für die Selbstlernphase aufzuwenden.

Die Investitionen für diesen Kurs betragen:

Summe 4.724,30  €
Ausbildungsgebühr 3.600,00  €
Tagungspauschale 370,00  €
3.970,00  €
19% MwSt 754,30  €

Thomas Ruf

Thomas Ruf

Als Kaufmann und Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH) aus Mannheim (Jahrgang 1958) unterstützt Thomas Ruf seine Klienten in Anlehnung an die Engpasskonzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie (EKS) nach Prof. Wolfgang Mewes. Er ist seit 1994 selbständig tätig. Seit 2009 lehrt er die Umsetzung und Anwendung dieser Mewes-Strategie bei der Ausbildung zum Strategieberater (IHK) an der Europäischen Kommunikations-Akademie (EKA) e.V. Bis heute hat er weit über 250 Personen zu o.a. IHK-Zertifikat verholfen.

Seine Hauptaufgabe sieht er in der Geschäftsführung des Bundesverbands StrategieForum e.V.; dort berät er im Wesentlichen die Gremien, die Mitglieder und die Interessenten.

Aus seiner langjährigen Erfahrung als Strategieberater legt er besonderen Wert darauf, dass seine Klienten nach seiner Beratung folgenden Herausforderungen gewachsen sind, nämlich

  • zum vorausschauenden, angemessenen Handeln in der Lage sein,
  • sich auf das gerade Wichtigste konzentrieren zu können,
  • zeitgerecht auf die sich ständig ändernden Bedingungen reagieren können,
  • Übersicht und Abstand zum aktuellen Geschehen entwickeln können.

Zu seinen Klienten zählen hauptsächlich Selbständige und Unternehmer mit kleinen bis mittleren Unternehmenseinheiten. In Unternehmen mit Konzernstrukturen lässt sich die Mewes-Strategie nur bedingt umsetzen, es sei denn von Anfang an (Würth, Kärcher, Rational etc.). Es ist ihm deshalb wichtig, mit den Entscheidern direkt ins Gespräch und die anschließende Umsetzung zu kommen.