Ausbildung zum Strategiecoach

Strategiecoach

Was ist das Ziel der Strategiecoaching-Ausbildung?

Wir vermitteln Ihnen profunde Kenntnisse der Prinzipien und Umsetzungsschritte der engpasskonzentrierte Strategie nach Mewes und befähigen Sie, andere Menschen nach dieser Methode zu coachen. Ihre Klienten sind typischerweise Freiberufler, Selbständige, Gründer oder Angestellte, die eine Neuorientierung suchen. Sie entwickeln mit diesen Klienten aus deren Stärken, Eigenschaften und individuellen Motiven ganzheitliche Spezialisierungsstrategien im Sinne der engpasskonzentrierte Strategie nach Mewes. Sie begleiten Ihren Klienten dabei, die gefundenen Optionen in der Praxis und im Zielgruppendialog zu testen. Am Ende des Prozesses soll der Klient über eine Strategie verfügen, die ihn deutlich erfolgreicher und wirksamer macht. Dabei trainieren Sie Ihre Fähigkeit, Strategien zu entwickeln die dem Leistungspotenzial Ihres Klienten entsprechen.

Sie erhalten dafür die notwendigen Unterlagen und Checklisten.
Zusätzliche lernen Sie Coaching-Methoden kennen, die speziell in der Anwendung der engpasskonzentrierten Strategie nach Mewes vorteilhaft sind.

Das theoretische Wissen wenden Sie bereits während der Ausbildung an:

  • Sie entwickeln Ihre eigene Strategie und /oder
  • Sie wenden die Prinzipien der Strategielehre auf einen Coachingfall aus dem Teilnehmerkreis, aus Ihrem persönlichen Netzwerk oder aus Ihrem bereits existierenden Klientenkreis an.

Wenn Sie als Unternehmer oder Freiberufler Ihre eigene Strategie überprüfen oder entwickeln wollen, können Sie dies im Rahmen der Ausbildung ebenfalls tun. Das Absolvieren der Abschlussprüfung ist freiwillig.

Achtung: Es handelt sich hier nicht um eine vollständige Coaching-Ausbildung. Es ist je nach angestrebtem Klientenkreis sinnvoll, weitere Coachingkompetenzen zu erwerben. Die engpasskonzentrierte Strategie nach Mewes unterstützt und ergänzt durch ihren ressourcen-orientierten Ansatz jede Coachingmethode unabhängig von deren psychologischen Wurzeln (z. B. Individualpsychologie, NLP, TA, Systemik).

Was macht ein Strategiecoach?

Anders als ein Unternehmensberater arbeitet ein Strategiecoach immer mit Individuen. Er setzt die Methodik ein, um mit dem Klienten Ziele und Strategien zu erarbeiten und begleitet ihn bis zur Zielerreichung (sofern der Klient das will). Er beherrscht neben den Prinzipien der Strategielehre zusätzliche Coaching-Methoden um mit persönlichen Widerständen und Engpässen umgehen zu können.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Tiefere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es ist jedoch sinnvoll, dass Sie sich zuvor mit der engpasskonzentrierten Strategie nach Mewes vertraut gemacht haben – entweder durch den Besuch eines Einführungsseminares im Rahmen der EKS-Akademie (die Seminargebühr rechnen wir Ihnen auf die Ausbildungskosten an) oder durch die Lektüre eines der folgenden Bücher:

Literaturstudium:

Titel:
Das große 1x1 der Erfolgsstragie                                      Erfolgreich durch Spezialisierung
Das große 1×1 der Erfolgsstrategie        EKS® – Erfolg durch Spezialisierung

Eine grundlegende Coachingausbildung ist von Vorteil, jedoch nicht Bedingung.

Was sind die konkreten Inhalte?

Modul 1

  • Einführung in die engpasskonzentrierte Strategie nach Mewes als Coaching- und Beratungsmethode
  • Coach oder Berater: zur Rolle des Strategiecoaches
  • Coaching- und Beratungsprozesse aufsetzen: die ersten Schritte (Beziehungseben herstellen, Erwartungen und Rollen klären, Ziele setzen, Rahmenbedingungen und Handlungsfähigkeit des Klienten erkunden)
  • Einführung in Strategie-Phase 1 und 2 (Durchführung einer Stärkenanalyse, Analyse des Nutzenpotenzials) mit praktischer Arbeit
  • Dokumentation der Ergebnisse über das Strategietableau

Aufgaben bis zum nächsten Modul

  • Studium der Seminarunterlagen zu Strategie-Phase 1 und 2
  • Praktische Arbeit mit dem Übungsklienten in Strategie-Phase 1 und 2 bzw. praktische Arbeit am eigenen Fall in Strategie-Phase 1 und 2
  • Vorbereitung eines Handouts für kollegiale Supervision

Modul 2

  • Präsentation der bisher erzielten Ergebniss in Strategie-Phase 1 und 2 im Rahmen kollegialer Supervision
  • Reflektion der Lerngewinne und Umsetzungsengpässe in Strategie-Phase 1 und 2
  • Umgang mit begrenzenden Überzeugungen im Coaching- und Beratungsprozess – Identifizieren und Auflösen von begrenzenden Überzeugungen
  • Einführung in Strategie Phase 3 (Zielgruppenanalyse)
  • Methoden und Hilfsmittel zur Zielgruppen-Differenzierung
  • Praktische Übung zu Strategie-Phase 3
  • Einführung in Strategie-Phase 4 (Engpass-Analyse)
  • Methoden des Zielgruppendialoges
  • Typische Engpässe im Zielgruppendialog
  • Praktische Übung zu Strategie-Phase 4

Aufgaben bis zum nächsten Modul

  • Studium der Seminarunterlagen zu Strategie-Phase 3 und 4
  • Praktische Arbeit mit dem Übungsklienten in Strategie-Phase 3 und 4 bzw. praktische Arbeit am eigenen Fall in Strategie-Phase 3 und 4
  • Durchführen von Zielgruppen-Interviews
  • Vorbereitung eines Handouts für kollegiale Supervision

Modul 3

  • Präsentation der bisher erzielten Ergebniss in Strategie-Phase 3 und 4 im Rahmen kollegialer Supervision
  • Reflektion der Lerngewinne und Umsetzungsengpässe in Strategie-Phase 3 und 4
  • Einführung in Strategie-Phase 5 (Innovation)
  • Umgang mit Akzeptanzhürden
  • Innovationen testen: Verbindung von Marktforschung und Vertrieb
  • Einführung in Strategie-Phase 6 (Kooperation)
  • Einführung in Strategie-Phase 7 (konstantes Grundbedürfnis, langfristige Strategieentwicklung)

Aufgaben bis zum nächsten Modul

  • Studium der Seminarunterlagen zu Strategie-Phase 5, 6 und 7
  • Praktische Arbeit mit dem Übungsklienten in Strategie-Phase 5 bis 7 bzw. praktische Arbeit am eigenen Fall in Strategie-Phase 5 bis 7
  • Beschreibung des Geschäftsmodells
  • Beschreibung des zentralen Nutzens des Innovationsvorhabens
  • Vorbereitung der Abschlusspräsentation für die Prüfung

Modul 4

  • Abschlusspräsentation und Abschlussprüfung
  • Verleihung der Zertifikate
  • Marketing von Beratungs- und Coachingleistungen
  • Ergebnismessung im Coaching- und Beratungsprozess

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 6 Monaten. In diesen 6 Monaten werden in 8 Tagen a 4 Blöcke die Ergebnisse und Inhalte der jeweiligen Arbeitsaufgaben bzw. Module besprochen.

Was kostet die Ausbildung?

Nettopreis für die Ausbildung 3.600,00 EUR
19 % MwSt. 684,00 EUR
Gesamtpreis Ausbildung 4.284,00 EUR
Nettopreis für die Tagungspauschale
46,21 EUR x 8
369,68 EUR
19 % MwSt. 70,32 EUR
Gesamtpreis der Tagungspauschale 440,00 EUR
Gesamtpreis für alles 4.724,00 EUR

 

Rabatte

Frühbucher: Bei Buchung bis spätestens 3 Monate vor Seminarbeginn erhalten Sie einen Frühbuchernachlass von 400 EUR (netto).

Empfehlung: Sollten Sie einen weiteren Teilnehmer für den gebuchten Kurs gewinnen, reduziert sich Ihre Kursgebühr und die des geworbenen Teilnehmers um 200 EUR (netto).

Gemeinsamer Strategiefall: Wenn Sie zu zweit oder zu dritt am Kurs teilnehmen und gemeinsam an demselben Strategiefall arbeiten, reduziert sich die Kursgebühr für die weiteren Teilnehmer um jeweils 50 %. Die Reduzierung gilt nicht für die Tagungspauschale.

* Die Rabatte sind nicht kombinierbar.

Die Referenten

Unsere nachstehenden Referenten begleiten Sie durch diese Ausbildung und weihen Sie in die Anwendung der Erfolgsstrategie der hidden Champions ein.

Peter KoshorstPeter Koshorst

Peter Koshorst ist Unternehmer, Coach und Strategieberater. Als Spezialist für den Umgang mit Engpässen führt er Menschen und Unternehmen konsequent zu deren verdeckten und ungenutzten Ressourcen. In der täglichen Arbeit nutzt er vielfältige Methoden, um konsequent Klarheit und Struktur in die Kernpunkte der Strategie seiner Kunden zu bringen.

Als Geschäftsführer der EKS-Akademie steht er für eine lernbare und wirksame Strategieentwicklung. Er lebt und arbeitet in Solingen und hält deutschlandweit Seminare und Fortbildungen zum Thema Strategie.

Lutz PenzelLutz Penzel

Lutz Penzel ist seit 17 Jahren Berater, Unternehmer, Coach und Trainer. Über diese Links erfahren Sie mehr über ihn und die Lumar Unternehmerbeteiligung GmbH. Er ist Experte für mittelständische Methoden wie z.B. der von ihm entwickelten agilen Spezialisierungsstrategie (ASS). Besonders reizt ihn, Wege aus Krisen oder Wachstumspfade in mittelständischen Unternehmen aufzuzeigen und diese dann auch erfolgreich umzusetzen. Lutz Penzel ist u.a. bei der KfW akkreditiert, hat sowohl bei der EKS-Akademie als auch am Malik Managementzentrum St. Gallen eine Ausbildung zur engpasskonzentrierten Strategie absolviert, ist zertifizierter Strategie-Berater IHK und von Hause aus Kybernetiker. Eine Eigenschaft, die ihm bei seiner Berufung von großer Hilfe ist. Er ist es gewohnt sowohl die Vogel- als auch die Frosch-Perspektive einzunehmen, um das Denken und Handeln (Strategie & Umsetzung) bei seinen Kunden in Einklang zu bringen. Für ihn ist der Mittelstand die schönste Unternehmensform, die es gibt.

Termine

Unsere Informations-Webinare finden Sie hier: Webinartermine

Unsere nächsten Kurstermine:

Start: 22. September 2017
Ort: Münster
Mit: Peter Koshorst, Lutz Penzel

Modul 1: 22.09.-23.09.2017
Modul 2: 10.11.-11.11.2017
Modul 3: 12.01.-13.01.2018
Modul 4: 23.02.-24.02.2018
Anmeldung

Start: 16. Februar 2018
Ort: Kempten
Mit: Peter Koshorst, Lutz Penzel

Modul 1: 16.02.-17.02.2018
Modul 2: 16.03.-17.03.2018
Modul 3: 27.04.-28.04.2018
Modul 4: 16.06.-16.06.2018
Anmeldung (Frühbucher-Rabatt noch 55 Tage)

Kein passender Termin vorhanden? Jetzt unverbindlich Ihren Wunschtermin vormerken.


Sie haben eine Frage zu dieser Ausbildung?

Zur Spam-Vermeidung bitte nachstehenden Haken aktivieren:

 

Informations-Webinare:

  • Engpasskonzentrierte Strategie als Unternehmensstrategie

    – 04.10.2017, 17:00 Uhr
    – 08.11.2017, 17:00 Uhr

    jetzt anmelden

Aktuelle Podcasts

Unternehmerinnen & Strategie Teil 1

Unternehmerinnen & Strategie Teil 2

 

Laufende Termine

Start: 12. Juli 2017
Ort: Sonthofen/Kempten
Mit: Peter Koshorst

Modul 1: 12.07.-13.07.2017
Modul 2: 06.09.-07.09.2017
Modul 3: 25.10.-26.10.2017
Modul 4: 29.11.-30.11.2017