Spezialisierung mit der Engpasskonzentrierten Strategie

Ein wesentliches Ziel der Engpasskonzentrierten Strategie ist das der ganzheitlichen Spezialisierung. In dieser Form der Spezialisierung liegt der Königsweg zum Erfolg. Die gesamte Evolution und unser wirtschaftlicher Wohlstand basieren auf Arbeitsteilung und Differenzierung. Unter Spezialisierung verstehen die meisten Menschen leider eindimensionales Scheuklappen-Denken sowie riskante Harakiri-Strategien. Es ist eigentlich skandalös, dass die Kunst der richtigen Spezialisierung nicht in jeder Unternehmer-Ausbildung gelehrt wird. Die Engpasskonzentrierte Strategie propagiert „ganzheitliche Spezialisierung“ sowie bessere Kooperation und Integration.  Solche Spezialisierungen sind risikoarm, höchst effektiv und führen in aller Regel zu ungewöhnlichen Innovationen.

Die früher populäre Diversifikation („mehrere Standbeine“) ist  sehr häufig angstgeleitet: Wenn ich viel mache, wird schon irgendwas funktionieren und meine Überlebenschancen steigen. Angst ist aber selten ein guter Ratgeber; und als Grundlage für Strategie eher etwas für Phantasielose. Das Wissen ist heute explosionsartig gestiegen und die Anforderungen unserer Kunden werden immer höher. Ohne Spezialisierung ist das gar nicht mehr beherrschbar. Was würden Sie von einem Rechtsanwalt halten, der behauptet, alle Rechtsprobleme lösen zu können?

Alle Spitzenleistungen basieren auf Spezialisierung und Konzentration der Kräfte – das ist praktisch ein Naturgesetz. Mit wenig Energieeinsatz viel bewirken geht nur auf diese Art und Weise. Die Welt und das Wissen sind heute so komplex geworden, dass sie in allen Facetten unmöglich zu beherrschen sind. Selbst Wissensgebiete, die früher schon als Spezialisierung galten – zum Beispiel die Medizin oder das Steuerrecht – sind heute so extrem ausgeufert, dass Spitzenleistungen nur durch Spezialisierungen möglich sind. In der Unternehmenswelt ist es ähnlich: Viele Märkte sind unglaublich komplex hinsichtlich des Innovationstempos und der Kundenbedürfnisse. Unter solchen Bedingungen ist es sehr viel erfolgsversprechender, auf einem kleineren Marktsegment Spitzenleistungen zu bringen, statt auf den Massenmärkten einer unter vielen zu sein.